INNOVATIVE, STAUBREDUZIERENDE LÖSUNGEN FÜR ÜBERGABEPUNKTE

Die ScrapeTec Trading GmbH ist ein deutsches Unternehmen aus der ehemaligen Bergbaustadt Kamp-Lintfort und nun seit 4 Jahren mit seiner Innovation AirScrape am Markt. Diese patentierte, spezielle Förderband-Seitenabdichtung für Schurren arbeitet nach einem komplett anderen Prinzip, als herkömmliche Seitenabdichtungen für Fördergurte, die ständig einer extremen Reibung ausgesetzt sind. Diese Dichtung schwebt komplett kontaktfrei wenige Millimeter über dem Gurt. Durch diese Arbeitsweise wird der Venturie-Effekt genutzt: Denn durch die Bewegung des Förderbandes entsteht ein Unterdruck, der für einen Sog außerhalb der Dichtung sorgt. Dadurch wird die Luft von außen über den bestehenden Spalt angesaugt und feines Material kann nicht nach außen dringen kann. Auch die besonderen Lamellen der Dichtung unterstützten diesen Effekt und führen gleichzeitig das Schüttgut immer zur Bandmitte. So wird laut Hersteller die Staubentwicklung an Übergabestellen der Förderbänder eliminiert und Dreck durch Verschüttungen auf null reduziert.

Innovationen
Firmengründer und Inhaber Wilfried Dünnwald ist ehemaliger Ingenieur im Steinkohle-Bergbau und hat den AirScrape entwickelt. Wegen seiner jahrelangen und negativen Erfahrungen mit den Belastungen Untertage war er auf der Suche nach einer Lösung, die an Übergabepunkten die extreme Staub- und Schmutz-Entwicklung ausschaltet, Wartungs- und Reparaturkosten reduziert und damit für mehr Wirtschaftlichkeit sorgt. Eine Lösung, die auch die Arbeitsbedingungen für Mitarbeiter in diesem Bereich in Bezug auf Gesundheit und Sicherheit verbessern sollte. Nach der erfolgreichen Markteinführung des AirScrape folgten weitere Produkte rund um die Schurre, die die staubfreie Performance des Leitproduktes unterstützen. Zum Beispiel derTailScrape: Er ergänzt den AirScrape als Förderband-Seitenabdichtung auf die gleiche kontaktfreie Weise an der Rückseite der Übergabestelle. Hinzu kommt der DustScrape. Er bietet zudem einen additiven Staubschutz auf der Oberseite der Schurre. Unterhalb des Gurtes kommt der PrimeTracker zum Einsatz. Er stabilisiert den Lauf des Förderbandes auf Höhe des Bereiches Seitenabdichtung und garantiert die einwandfreie Arbeitsweise der kontaktlosen Seiten- und Heckabdichtungen.

Internationalität
ScrapeTec hat mit seinen Innovationen mittlerweile Kunden weltweit überzeugen können. Knauff, ThyssenKrupp oder Saint Gobain sind nur einige Namen der europäischen Kundschaft. Auch in Afrika, Nordamerika und Südamerika sind AirScrape & Co. Im Einsatz. Auch beim größten Minenbetreiber in Chile Codelco sind ScrapeTec Innovationen gelistet. Seit Kurzem besteht auch eine Partnerschaft mit dem australischen Entwickler und Ausstatter für Förderanlagen Kinder. Dieser vertreibt Schurren-Lösungen für den großen Australischen Markt, in Neuseeland, Indonesien und anderen Ländern im pazifischen Raum.

Wirtschaftlichkeit
Der Großteil der ScrapeTec Kunden schätzt die Summe der Vorteile, wenn Lösungen aus Kamp-Lintfort im Einsatz sind: kein Kontakt, keine Reibung, kein Verschleiß, keine Wartung, kein Staub und keine Verschüttung mehr. Für Betreiber mit großen und mehreren Anlagen macht die Wirtschaftlichkeit die attraktivität aus. Alle Kosten durch Verschleiß, Austausch, Bandstillstand, Reinigung und staubbedingtem Krankheitsausfall lassen sich mit der Seitenabdichtung AirScrape und den anderen Lösungen rund um die Schurre minimieren bzw. vermeiden.

Live Performace
Die ScrapeTec Trading GmbH bietet interessierten Kunden an, die Ausstattung einer Übergabestelle zu begleiten, um primär die dreckund staubfreie Performance des AirScrape im eigenen Betrieb zuerleben. Diese Verfahrensweise ist Teil der Unternehmenskultur bei ScrapeTec, um nachhaltig eine neue Sichtweise für den Bereich Förderanlagen zu schaffen.

Lesen Sie den original Artikel im PDF-Format »

 

Menü